Icon eines Telefonhörers Tel: 05151-1073290
Icon des Teamviewer LogosFernwartung
Ansicht eines Laptops

Aktuelles

Das Support-Ende von Windows 7

Am 14. Januar 2020 beendet Microsoft den Support für sein Betriebssystem Windows 7. Spricht man von Windows-Support, meint man System-Updates die bereitgestellt werden um Sicherheitslücken zu schließen, neue Funktionen hinzuzufügen, Fehler zu beseitigen und das Tempo zu verbessern.

Nachdem seit einiger Zeit schon keine neuen Funktionen mehr hinzugefügt werden, erhält Windows 7 ab dem genannten Zeitpunkt auch keine Sicherheitsupdates mehr.

In Gefahr begeben sich also diejenigen, die Windows 7 nach dem 14. Januar 2020 weiter verwenden, denn gegen neue Bedrohungen, ist der Rechner dann nicht mehr geschützt.

Nicht nur Microsoft wird die Unterstützung für das alte Betriebssystem durch regelmäßige Updates beenden, auch für viele Programme, die für dieses System entwickelt worden sind, ist ein Support-Ende absehbar. Denn viele Hersteller werden Microsoft folgen und im ähnlichen Zeitraum aufhören neue Updates bereitzustellen bzw. zu entwickeln.

Die Gefahr, Daten zu verlieren, steigt damit. Auch eine umfangreiche Antivirensoftwaren kann nicht jeden Angriff verhindern - erst recht nicht, wenn es über neu entdeckte Sicherheitslücken geschieht.

Windows 7 und die darauf installierten Programme werden ab dem 14. Januar 2020 weiterhin funktionieren und nach wie vor ihren Dienst erfüllen, die Arbeit an sich wird also nach wie vor möglich sein - ein solches Support-Ende birgt jedoch die große Gefahr, erfolgreich von einem Virus oder einer anderen Schadsoftware angegriffen zu werden.

Ferner möchten wir auch diejenigen darauf hinweisen, die Windows 7 beruflich nutzen, denn mit Support-Ende werden Sie mit dem alten Betriebssystem nicht mehr DSGVO-Konform arbeiten können! Gehen beispielsweise sensible Daten durch Sicherheitslecks im nicht mehr unterstützten Betriebssystem verloren, kann dies erhebliche Konsequenzen nach sich ziehen, bis hin zu Bußgeldern wegen Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Unsere dringende Empfehlung:

Gleich auf Windows 10 umsteigen. Windows 10 enthält Funktions- und Sicherheitsupdates so gut wie unbegrenzt: Kostenlose Upgrades heben alle paar Monate die Versionsnummer an, woraufhin sich die Support-Phase verlängert. Weitere positive Punkte die für Windows 10 sprechen sind neben der umfangreichen und modernisierten Architektur, ein Startmenü ähnlich Windows 7 und die Kompatibilität zu den meisten Windows-7-Programmen.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne ein kostenfreies und individuelles Angebot, nutzen Sie dazu einfach das Kontaktformular und schreiben uns an. Auch bei Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung.

Schloss auf einem Laptop zur Sicherheit

[ Einverstanden ]

Beim Besuch unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu